Unser Rechner ermittelt den Betrag, den man beim Auszahlenlassen des Urlaubs ungefähr erwarten kann. Er ist besonders nützlich, wenn das Arbeitsverhältnis endet und nicht alle Urlaubstage genommen werden konnten.

Diese Situation tritt häufig auf und kann kompliziert sein, doch unser Tool macht die Berechnung einfach und verständlich.

Urlaubsabgeltungsrechner


Anleitung zur Nutzung des Urlaubsabgeltungsrechners

  1. Bruttomonatsverdienst eingeben: Tragen Sie Ihren durchschnittlichen Bruttomonatsverdienst in das vorgesehene Feld ein. Dies ist der Betrag vor Steuern und anderen Abzügen.
  2. Arbeitstage pro Woche wählen: Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü die Anzahl der Tage, die Sie normalerweise pro Woche arbeiten. Dies kann zwischen 1 und 6 Tagen variieren.
  3. Ausstehende Urlaubstage eingeben: Geben Sie die Anzahl der Urlaubstage ein, die Sie bis zum Ende Ihres Arbeitsverhältnisses nicht nehmen konnten.
  4. Berechnung starten: Klicken Sie auf den Button „Abgeltung berechnen“, um die Höhe Ihrer Urlaubsabgeltung zu ermitteln. Das Ergebnis wird sofort unter dem Button angezeigt.

Formel zur Berechnung der Abgeltungsanspruch auf Urlaub

Hier ist eine einfache Rechenformel, um die Urlaubsabgeltung zu bestimmen: Monatlicher Bruttolohn mal 3 teilt man durch 13 (für das Wochenentgelt) und dieses Ergebnis teilt man nochmals durch die Anzahl der wöchentlichen Arbeitstage.

Das Resultat multipliziert man abschließend mit den verbleibenden Urlaubstagen, um den Gesamtbetrag der Abgeltung zu erhalten.


Ähnliche Beiträge: