Wenn man die Fluktuationsrate berechnen will, gibt es verschiedene Ansätze, die je nach Bedarf und Unternehmensstruktur unterschiedlich geeignet sind. Unser Fluktuationsrechner hilft Ihnen, die passende Formel auszuwählen und die Fluktuationsrate basierend auf Ihren Eingaben zu berechnen.

Wählen Sie die gewünschte Berechnungsformel aus dem Dropdown-Menü und geben Sie die entsprechenden Daten ein, um eine präzise Fluktuationsrate zu erhalten. Nutzen Sie diese Informationen, um wertvolle Einblicke in die Mitarbeiterbewegungen in Ihrem Unternehmen zu gewinnen.

Mit unserem Rechner können Sie die Mitarbeteirfluktuation in ihrem Unternehmen berechnen: 

Fluktuationsrechner


Formel zur Berechnung der Fluktuationsrate in Unternehmen

In unserem Rechner können Sie zwischen 4 verschiedenen Berechnungsmethoden wählen. Es folgt nun eine Erklärung der verschiedenen Ansätze.

BASISFORMEL

Die Basisformel zur Berechnung der Fluktuationsrate ist eine einfache und weit verbreitete Methode, um die Mitarbeiterfluktuation in einem Unternehmen zu ermitteln.

Sie berücksichtigt die Anzahl der Abgänge während eines festgelegten Zeitraums und den Personalbestand zu Beginn dieses Zeitraums. Diese Methode bietet eine grundlegende Einschätzung der Fluktuation, da sie lediglich zwei Variablen einbezieht.

Praxisbeispiel: Angenommen, ein Unternehmen hat zu Beginn des Jahres 100 Mitarbeiter und im Laufe des Jahres verlassen 10 Mitarbeiter das Unternehmen. Die Fluktuationsrate wird mit der Basisformel berechnet. Diese einfache Berechnung zeigt, wie viele Mitarbeiter im Verhältnis zum ursprünglichen Personalbestand das Unternehmen verlassen haben.

\(\text{Fluktuationsrate} = \left( \frac{10}{100} \right) \times 100 = 10\%\)

BDA-FORMEL

Die BDA-Formel zur Berechnung der Fluktuationsrate ist eine der gängigsten Methoden und wird von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände empfohlen. Sie berücksichtigt den durchschnittlichen Personalbestand und die arbeitnehmerseitig initiierten Abgänge während eines festgelegten Zeitraums. Diese Methode bietet eine realistischere Einschätzung der Fluktuation, da sie den durchschnittlichen Personalbestand einbezieht und somit Schwankungen im Personalbestand ausgleicht.

Praxisbeispiel

Angenommen, ein Unternehmen hat im Durchschnitt 120 Mitarbeiter im Laufe des Jahres, und 15 Mitarbeiter haben das Unternehmen aus eigener Initiative verlassen. Die Fluktuationsrate wird mit der BDA-Formel berechnet.

\(\text{Fluktuationsrate} = \left( \frac{15}{120} \right) \times 100 = 12,5\%\)

Schlüter-Formel

Die Schlüter-Formel zur Berechnung der Fluktuationsrate berücksichtigt sowohl den Personalbestand zu Beginn des Zeitraums als auch die Zugänge während dieses Zeitraums. Diese Methode bietet eine genauere Einschätzung der Fluktuation, da sie die gesamte Dynamik des Personalbestands einbezieht, einschließlich der hinzugekommenen Mitarbeiter. Dies hilft, ein realistisches Bild der Fluktuation in Unternehmen mit häufigen Zu- und Abgängen zu erhalten.

Praxisbeispiel

Angenommen, ein Unternehmen hat zu Beginn des Jahres 100 Mitarbeiter, 20 Mitarbeiter wurden im Laufe des Jahres eingestellt und 15 Mitarbeiter haben das Unternehmen verlassen. Die Fluktuationsrate wird mit der Schlüter-Formel berechnet.

\(\text{Fluktuationsrate} = \left( \frac{15}{100 + 20} \right) \times 100 = 12,5\%\)

ZVEI-Formel

Die ZVEI-Formel zur Berechnung der Fluktuationsrate berücksichtigt sowohl die Abgänge als auch die Zugänge während eines bestimmten Zeitraums und subtrahiert die Anzahl der ersetzten Abgänge. Diese Methode bietet eine differenzierte Einschätzung der Fluktuation, indem sie nicht nur die Abgänge, sondern auch die erfolgreichen Nachbesetzungen der Positionen einbezieht. Dadurch ergibt sich ein realistischeres Bild der Nettofluktuation.

Praxisbeispiel

Angenommen, ein Unternehmen hat zu Beginn des Jahres 100 Mitarbeiter, 20 Mitarbeiter wurden im Laufe des Jahres eingestellt, 15 Mitarbeiter haben das Unternehmen verlassen, und 10 dieser Abgänge wurden ersetzt. Die Fluktuationsrate wird mit der ZVEI-Formel berechnet.

\(\text{Fluktuationsrate} = \left( \frac{15 – 10}{100 + 20} \right) \times 100 = 4,17\%\)

 


Weitere Tools: